Die meistgestellten Fragen

Immer wenn ich erzähle, dass ich bald mit dem Fahrrad losfahren will um Europa zu bereisen, bekomme ich einige der folgenden Fragen. Ist ja auch logisch, denn das sind die Eckpunkte und Parameter, die das Leben bestimmen, Job, Wohnung, Obdach. Hier beantworte ich sie:

  1. Hast du deinen Job gekündigt?

Ich habe nicht wirklich gekündigt. Ich werde vorübergehend abgemeldet und kann aber, wenn ich will, wieder in das Büro zurückkehren.

  1. Fährst du alleine?

Eigentlich nicht. Denn ich habe meinen Hund dabei. Und wer kann in Begleitung eines Hundes schon alleine sein? Update: Ich fahre allein. Für Rayo war die Reise im Anhänger zu anstrengend. Daher reise ich tatsächlich allein. Aber es heißt ja immer, man lernt so schnell Leute kennen auf Reisen…

  1. Wo wirst du schlafen?

Viele Möglichkeiten: Im Zelt (wild und auf Campingplätzen), bei Freunden, die ich bereits kenne, bei welchen, die ich noch nicht kenne, bei Leuten, die mir über warmshowers.org einen Platz anbieten, in Apartments oder Zimmern über airbnb u.ä. Portale, in Hotels? Ich werde es sehen. Da ich eher „on a budget“ reise, also sparsam, werde ich wohl recht oft zelten. Darauf freue ich mich sogar schon. Ich mochte zelten schon immer gern.

  1. Was ist deine Route?

Siehe diesen Eintrag: Die Idee

  1. Ist das nicht gefährlich?

Ich denke nicht. Als Gastgeberin über das Portal warmshowers, habe ich erfahren, dass wirklich viele Leute per Fahrrad reisen. Ich habe bisher keine negativen Geschichten gehört. Wahrscheinlich ist diese Reise also nicht gefährlicher als sonst irgend eine andere Reise. Und wie heißt es so schön: Ein Schiff liegt im Hafen am sichersten – dafür wurde ein Schiff aber nicht gebaut.

  1. Bist du versichert?

Ja, bin ich. Reiseversicherung und allgemeine Krankenversicherung.

  1. Wie finanzierst du dir das?

Habe ein bisschen gespart und bekomme vom AMS Weiterbildungsgeld. Es wird aber sowieso nicht teuer. Ich habe meine alte Wohnung aufgegeben um die Miete zu sparen und habe alle unnötigen Abos gekündigt.

  1. Wie lange wird es dauern?

Ich rechne mit 4 bis 6 Monaten. Ich will übrigens nicht nur fahren sondern auch ein paar Zwischenstopps mit workaway einlegen. Also auf Höfen mitarbeiten oder Stroh- und Lehmhäuser bauen oder so Hippie-Zeug eben.

  1. Was hast du für ein Rad?

Hartje Salerno mit Dual Drive Schaltung und Magura Bremsen

  1. Wie viel Gepäck hast du mit?

Zwei Gepäcktaschen vorne und zwei hinten und den Anhänger. Gewicht gebe ich bekannt, sobald ich es weiß.

  1. Was fütterst du dem Hund?

Ich nehme eine gewisse Menge seines gewohnten Trockenfutters mit und werde, falls nötig, für ihn mitkochen.

Hast du noch andere Fragen? Du kannst sie mir gerne in den Kommentaren stellen.

Schreibe einen Kommentar

*